Historie Freier Radios in Baden-Württemberg

Baden-Würt­tem­berg ist das Bun­des­land mit den meis­ten frei­en Radi­os im Bun­des­ge­biet. Hier gibt es einen Über­blick wie sich die Lage der frei­en Radi­os ent­wi­ckelt hat und was es noch zu tun gibt, bis Freie Radi­os recht­lich als eigen­stän­di­ge Säu­le der Medi­en­land­schaft aner­kannt wer­den und sie ihre pre­kä­re Situa­ti­on zur Geschich­te erklä­ren kön­nen.

Freie Radios in BaWü

2018
Mrz 09

Europarat fordert Existenzsicherung von Community Medien

Europarat fordert Existenzsicherung von Community Medien
Fil­ter­bla­sen und Echo­kam­mern in den Medi­en gefähr­den den Frie­den in der Gesell­schaft. Der Euro­pa­rat spricht sich daher für Siche­rung von Medi­en­plu­ra­lis­mus und ‑trans­pa­renz aus. Den Com­mu­ni­ty Medi­en schreibt der Euro­pa­rat eine beson­de­re Rol­le zu und for­dert die Mit­glieds­län­der auf, ihre Exis­tenz abzu­si­chern. Mehr .…
2015
Jul 17

2. DAB Pilot: Wüste Welle im Kanal Bürgermedien BW

2. DAB Pilot: Wüste Welle im Kanal Bürgermedien BW

Das frei­es Radio Wüs­te Wel­le ist im Wech­sel mit Lern­ra­dio HORADS 88,6 und Frei­es Radio Wie­sen­tal auf DAB+ im Kanal Bür­ger­me­di­en BW zu hören. Dies ist das zwei­te digi­ta­le Pilot­pro­jekt unter Betei­li­gung frei­er Radi­os in Baden-Wür­t­­te­m­berg. Die ein­ge­setz­ten För­­der-Mit­­­tel der LfK betru­gen 200.000 €. Der Emp­fang erstreck­te sich haupt­säch­lich ent­lang der Auto­bah­nen im Länd­le. Mehr …

 

2014
Sep 16

UKW-Sendestart Radio fips (Göppingen)

UKW-Sendestart Radio fips (Göppingen)

Mit einem 5‑jährigen Pilot­ver­such auf 89 MHz soll das Hörer­ver­hal­ten zwi­schen UKW und Web­ra­dio ver­gli­chen wer­den. Das Inter­net­ra­dio mit Kli­­ni­k­­funk-Fen­s­­ter fips konn­te dazu bereits frü­her als UKW-Ver­­an­stal­­tungs­­ra­­dio  Erfah­run­gen sam­meln. Ihr bis­he­ri­ges Fazit: Inter­net­ra­dio wird als weni­ger seri­ös wahr­ge­nom­men und von vie­len Ziel­grup­pen nicht auf­ge­fun­den.

2011
Apr 27

Eine Lanze für die Freien Radios brechen

Eine Lanze für die Freien Radios brechen

Die neue Grün-Rote Koali­ti­on in Baden-Wür­­te­m­berg prä­sen­tiert ihren Koali­ti­ons­ver­trag. Dar­in heißt es “Unver­zicht­bar in einer plu­ra­lis­ti­schen Gesell­schaft sind die Bür­ger­me­di­en, die nicht­kom­mer­zi­el­len Frei­en Radi­os. Deren finan­zi­el­le Situa­ti­on muss ver­bes­sert wer­den, damit die Trä­ger­ver­ei­ne eine Min­dest­aus­stat­tung und damit einen regel­mä­ßi­gen Sen­de­be­trieb gewähr­leis­ten kön­nen und auch mit­tel­fris­tig Pla­nungs­si­cher­heit haben. Die Zuschuss­ver­ga­be der Lan­des­an­stalt für Kom­mu­ni­ka­ti­on an die ver­schie­de­nen Ver­an­stal­ter muss über­prüft wer­den.” Der voll­stän­di­ge Koali­ti­ons­ver­trag liegt hier.

2009
Feb 11

Europarat: Anerkennung als eigenständige Säule

Europarat: Anerkennung als eigenständige Säule

Der Euro­pa­rat erkennt in der Erklä­rung des Minis­ter­ko­mi­tees zur “Rol­le der Medi­en bei der För­de­rung des sozia­len Zusam­men­halts und des inter­kul­tu­rel­len Dia­logs” die Rol­le der Com­mu­ni­ty Medi­en als eigen­stän­di­ge Säu­le neben öffen­t­­lich-rech­t­­li­chen und pri­va­ten Medi­en an. Es wäre nötig den Com­­mu­­ni­­ty-Medi­en eine aus­rei­chen­de Zahl an Fre­quen­zen zuzu­wei­sen, sowohl im ana­lo­gen als auch im digi­ta­len Umfeld, und dafür zu sor­gen, dass Com­­mu­­ni­­ty-Run­d­­funk-Medi­en nach der Umstel­lung auf das digi­ta­le Umfeld nicht benach­tei­ligt wer­den. Die gesam­te Erklä­rung CM/Del/Dec(2009)1048/5.1 gibt es beim Coun­cil of Euro­pe und die deut­sche Über­set­zung hier.

2008
Sep 25

EU-Parlament Beschluss für Bürger- und Alternativmedien

EU-Parlament Beschluss für Bürger- und Alternativmedien

Das Euro­pa­par­la­ment ruft sei­ne Mit­glieds­län­der zu grö­ße­rer akti­ver Unter­stüt­zung der Bür­ger­me­di­en auf, es  emp­fiehlt die Bür­ger­me­di­en als eigen­stän­di­ge Grup­pe neben den kom­mer­zi­el­len und öffent­li­chen Medi­en recht­lich anzu­er­ken­nen und for­dert die Mit­glied­staa­ten auf, bei der Bereit­stel­lung von sowohl ana­lo­gen als auch digi­ta­len Radio- und Fern­seh­fre­quen­zen im Auge zu behal­ten, dass die Diens­te der Bür­ger­me­di­en nicht nach den Oppor­tu­ni­täts­kos­ten oder danach, ob die Kos­ten für die Fre­quenz­zu­wei­sung gerecht­fer­tigt sind, beur­teilt wer­den dür­fen. Die Voll­stän­di­ge Ent­schlie­ßung P6_TA(2008)0456 gibt es hier in Deutsch.

2000
Nov 08

Sendestart bermuda.funk (Mannheim / Heidelberg)

Sendestart bermuda.funk (Mannheim / Heidelberg)

2. festival.radio anläss­lich des 49. Intern. Film­fes­ti­vals Man­n­heim-Hei­­del­berg und gleich­zei­tig Start des dau­er­haf­ten Sen­de­be­trie­bes. Das festival.radio wird live aus dem Stadt­haus N 1 in Mann­heim gesen­det  wäh­rend die Ehren­amt­li­chen zeit­gleich (!) ihre Sen­de­räu­me aus­bau­en. Am 20.11.2000, 11 Uhr sen­det der bermuda.funk dann zum ers­ten Mal aus sei­nem Domi­zil in der Alten Feu­er­wa­che.

1997
Mai 21

Erstes Radiocamp der AFF in Markelfingen am Bodensee

In den Pfingst­fe­ri­en 1997 (21.–25.5.1997) fand in Mar­kel­fin­gen am Boden­see erst­mals ein Radio­camp statt. Seit­dem rich­tet die AFF regel­mä­ßig das Radio­camp auf dem Gelän­de des DGB direkt am Ufer des Sees aus. Neben Work­shops dient das Camp vor allem dem Aus­tausch unter den frei­en Radi­os, was mitt­ler­wei­le Radio­ma­chen­de aus ganz Deutsch­land und den Nach­bar­län­dern an den Boden­see lockt. Ange­sichts des Mai-Ter­­mins konn­te sich der ursprüng­li­che Arbeits­ti­tel aber nicht lan­ge hal­ten: ‘AFF – Som­mer­camp’

 

Mrz 24

1. NKL auf DAB: Radio free FM im L‑Band

1. NKL auf DAB: Radio free FM im L‑Band

Die LfK hat in ihrer Sit­zung vom 21. Janu­ar 1997 Radio Free FM DAB Kapa­zi­tä­ten zuge­teilt. Als ein­zi­ger nicht­kom­mer­zi­el­ler Sen­der in Euro­pa ist er jetzt in Ulm im L‑Band zu hören. Sen­de­be­schrei­bun­gen wer­den mit über­tra­gen. Pres­se­mel­dung der LfK unter archive.org.

1996
Sep 28

Sendestart Freies Radio für Stuttgart

Sendestart Freies Radio für Stuttgart

Im Kel­ler­ge­schoss eines Wohn­hau­ses in der Fal­ben­hen­nen­str. 11. in Stutt­gart geht das rote Licht an. Kei­ne 10 Tage spä­ter zerrt der SDR das “Freie Radio Stutt­gart” vor Gericht. Das klei­ne Wört­chen “für” behebt den Scha­den. Wie die Bild­zei­tung die Anten­nen für den “Ter­ror­sen­der der Kur­den” ent­deckt und die Poli­zei eine Bom­ben­dro­hung ent­schär­fen muss, kann man in der gan­zen Geschich­te nach­le­sen.

1995
Nov 01

Sendestart Kanal Ratte (Schopfheim)

Sendestart Kanal Ratte (Schopfheim)

Vie­le Jah­re teil­te man sich mit Radio Dreyeck­land aus Frei­burg die Sen­de­zeit, bis ein Kon­zept-Streit zwi­schen Medi­en­be­hör­de LfK und Radio Dreyeck­land die erfolg­rei­che Sym­bio­se sezier­te. Vgl. hier­zu ver.di M Men­schen Machen Medi­en 3/2008

Sep 16

Sendestart Freies Radio Freudenstadt

Sendestart Freies Radio Freudenstadt
Am 16.09.1995 war es soweit: Frei­es Radio Freu­den­stadt erklang zum ers­ten Mal im Äther! Schon zwei Jah­re vor­her hat­ten die ers­ten Radio-Akti­­ven ange­fan­gen, alles dafür vor­zu­be­rei­ten, von der Orga­ni­sa­ti­on der Räum­lich­kei­ten über die Bean­tra­gung der not­wen­di­gen Erlaub­nis­se und Doku­men­te, von der Schu­lung der ange­hen­den Radio-Mode­ra­­to­­rin­­nen und ‑mode­ra­to­ren über das Zusam­men­krat­zen von Gel­dern zur Anschaf­fung der tech­ni­schen Gerät­schaf­ten.
Jul 16

Sendestart Freies Radio Wüste Welle (Tübingen)

Sendestart Freies Radio Wüste Welle (Tübingen)

Hallo Tübingen – hallo Reutlingen – hallo, Käffer drumrum!

Das waren die ers­ten Wor­te, die zum Sen­de­start der Wüs­ten Wel­le am 16. Juli 1995 gegen 23:30 über den Äther gin­gen, gefolgt von einem enthu­si­as­ti­schen Jubel der Men­schen im Stu­dio, die in den vor­aus­ge­gan­ge­nen Jah­ren gro­ße Tei­le ihrer Frei­zeit dar­in inves­tiert hat­ten, für Tübin­gen, Reut­lin­gen, Rot­ten­burg und die Regi­on eine Alter­na­ti­ve in der loka­len Medi­en­land­schaft zu schaf­fen. Ent­stan­den aus ver­schie­de­nen links­po­li­ti­schen Bewe­gun­gen und beson­ders beein­flusst von der Haus­be­­se­t­­zer_in­­­nen-Sze­­ne im neu­en Sen­de­ge­biet sen­de­te die Wüs­te Wel­le von da an zuneh­mend Infos, Musik und Kul­tur für die Regi­on. Schnell wur­de auch inten­si­ve Kul­­tur- und Pro­jekt­ar­beit gewon­nen. Seit 1996 macht die Wüs­te Wel­le Pro­jek­te, seit 1998 ist sie Trä­ge­rin außer­schu­li­scher Jugend­ar­beit, in den frü­hen 2000ern fan­den die ers­ten trans­eu­ro­päi­schen Pro­jek­te statt – und das war erst der Anfang!

Jun 24

Sendestart StHörfunk (Schwäbisch Hall)

Sendestart StHörfunk (Schwäbisch Hall)

Weit hin­ten, hin­ter den Wort­ber­gen, fern der Län­der Voka­li­en und Kon­so­nan­ti­en leben die Blind­tex­te. Abge­schie­den woh­nen sie in Buch­stab­hau­sen an der Küs­te des Seman­tik, eines gro­ßen Sprach­oze­ans. Ein klei­nes Bäch­lein namens Duden fließt durch ihren Ort und ver­sorgt sie mit den nöti­gen Rege­lia­li­en. Es ist ein para­dies­ma­ti­sches Land, in dem einem gebra­te­ne Satz­tei­le in den Mund flie­gen. Nicht ein­mal von der all­mäch­ti­gen Inter­punk­ti­on wer­den die Blind­tex­te beherrscht – ein gera­de­zu

Jun 17

Sendestart Querfunk (Karlsruhe)

Sendestart Querfunk (Karlsruhe)

Jemand muss­te Josef K. ver­leum­det haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hät­te, wur­de er eines Mor­gens ver­haf­tet. »Wie ein Hund!« sag­te er, es war, als soll­te die Scham ihn über­le­ben. Als Gre­gor Sam­sa eines Mor­gens aus unru­hi­gen Träu­men erwach­te, fand er sich in sei­nem Bett zu einem unge­heue­ren Unge­zie­fer ver­wan­delt. Und es war ihnen wie eine Bestä­ti­gung ihrer neu­en Träu­me und guten Absich­ten, als am Zie­le ihrer Fahrt

Jun 17

Sendestart Radio free FM (Ulm)

Sendestart Radio free FM (Ulm)

Sen­de­start Radio free FM:

Am 17. Juni 1995 ging in Ulm in einer wohn­zim­mer­ähn­li­chen Rum­pel­kam­mer das rote ON AIR Licht an und eine völ­lig über­dreh­te Mode­ra­to­rin (Sabi­ne Fratz­ke) ver­kün­de­te der gan­zen Stadt: “Hier ist FreeFM auf (damals noch) 100,8 Mhz”.

Mehr dazu in der Radio free FM His­to­rie.

1993
Mai 17

Gründung der AFF e. V.

Gründung der AFF e. V.

Die Asso­zia­ti­on frei­er Gesell­schafts­funk AFF e. V. wird in Frei­burg gegrün­det.

1988
Dez 07

Sendestart Radio Dreyeckland (Freiburg)

Sendestart Radio Dreyeckland (Freiburg)

Die Medi­en haben die Sozia­len Bewe­gun­gen der 80er nicht ernst genom­men. Akti­vis­ten grün­de­ten daher ihre eige­nen Medi­en um Gegen­öf­fent­lich­keit her­zu­stel­len. Nach mona­te­lan­gen Ver­fol­gungs­jag­den mit Poli­zei und Post erkämpf­te sich Radio Dreyeck­land als eines der ers­ten Radi­os im Bun­des­ge­biet die Lega­li­sie­rung. mehr.…

1977
Jun 04

Erste Sendung von Radio Verte Fessenheim

Erste Sendung von Radio Verte Fessenheim

Am 4. Juni 1977 ging die ers­te Sen­dung des Pira­ten­ra­di­os Radio Ver­te Fes­sen­heim über den Äther. Dar­aus wur­de irgend­wann ein­mal Radio Dreyeck­land in Frei­burg. Und die tra­ten dann eine gan­ze Wel­le von Frei­en Radi­os in Baden-Wür­t­­te­m­berg los.

Mehr dazu lässt sich in der RDL Geschich­te bei Radio Dreyeck­land nach­le­sen und nach­hö­ren.